Regionalzentrum für Kleinkindbetreuung

Stundenplanänderung und Betreuungsende

Sie sollten eine Stundenplanänderung frühzeitig mit Ihrer Tagesmutter, dem/der SozialassistentIn und der Krippe abklären.

Im Tagesmütterdienst unterzeichnen Eltern und Tagesmutter – in gemeinsamem Einverständnis – einen Vordruck, auf dem Sie den neuen Stundenplan eintragen.
Die zuständige Sozialssistentin prüft und bestätigt die gewünschten Änderungen.

Es ist jederzeit möglich, die Betreuung zu beenden. Es gilt jedoch aus organisatorischen Gründen, im Tagesmütterdienst sowie in der  Kinderkrippe, eine verbindliche Kündigungsfrist von drei Monaten.
Informieren Sie bitte rechtzeitig Ihre/n SozialssistentIn. Dies im Interesse all der Eltern, die auf einen Betreuungsplatz warten.

Nach Bezahlung der letzten Rechnung erhalten Sie die zu Beginn der Betreuung hinterlegte Kaution zurück.


Wenn Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Zurück